Read e-book online Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche PDF

German 16

By Marcus Düwell

Heiß umstritten: Stammzell- und Embryonenforschung, Gentechnologie, Euthanasie. was once ist ethisch vertretbar? Marcus Düwell stellt die Diskussionen um die Grenzen menschlichen Handelns, um Leben und Natur und um den wissenschaftlichen Fortschritt auf ein philosophisches Fundament. Er erläutert Geschichte, Methoden und Begriffe der Bioethik und geht der Frage nach: Wie ist die veränderte Welt moralphilosophisch zu bewerten? Das Grundlagenwerk hilft bei der Orientierung.

Show description

Read Online or Download Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche PDF

Best german_16 books

New PDF release: Naturrecht und Kirche im säkularen Staat

Welches sind die geistigen und ethischen Grundlagen, in denen unser Gemeinwesen wurzelt? Aus welchen moralischen Ressourcen lebt der moderne säkulare Staat zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Nach dem bekannten Wort Ernst-Wolfgang Böckenfördes sind es „Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“.

Mentoring beim Übergang vom Studium in den Beruf: Eine - download pdf or read online

Stephan Pflaum untersucht in einer dreijährigen Panel-Studie systematisch den Nutzen von Mentoring beim Wechsel vom Studium in den Beruf aus Sicht der Mentees und der MentorInnen. Der Autor präsentiert Rahmenbedingungen für gutes Mentoring und erfolgreiche Mentoringprogramme anhand quantitativer und qualitativer Daten.

Wenn der Tod dem Leben dient – Der Mensch als Lehrmittel: by Sara Doll, Joachim Kirsch, Wolfgang U. Eckart PDF

Der vorliegende Band der Reihe WissenKompakt Medizin veranschaulicht auf unterhaltsame und informative Weise die höchst spannende Geschichte und Entwicklung der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der wissenschaftlichen Bedeutung der Sammlung im Allgemeinen.

Additional resources for Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche

Example text

Man kann nicht isoliert über transgene Tiere nachdenken, ohne dabei die Praxis von Tierzucht, Tierhaltung, Tierexperimenten und Ernährungsfragen im Blick zu haben. Aber es soll noch einmal betont werden: Die Frage der angemessenen Methodologie hängt nicht mit der Frage zusammen, ob man etwa die moralische Vertretbarkeit der Biotechnologie als Teil der Technikethik oder der Bioethik versteht, solange nur alle verstehen können, wie diese Begriffe gebraucht werden. Im Hinblick auf den Anwendungsbereich wird der Begriff ›Bioethik‹ jedenfalls als eine Mischform der oben unterschiedenen Verständnisse gebraucht.

Sie tut dies lediglich systematischer und methodischer. Auch stellt die Ethik systematisch moralische Überzeugungen in Frage, die in der Alltagskommunikation nur selten in Frage gestellt werden. Auch andere Disziplinen als die Ethik thematisieren Fragen der Moral, jedoch geht es dabei um andere Fragestellungen. ‹ Nun ist es natürlich auch für die Ethik relevant, über das Entstehen moralischer Überzeugungen nachzudenken. ‹. Der zentrale Unterschied zwischen ›Moral‹ und ›Ethik‹ ist also ein Unterschied zwischen Gegenstands- und Reflexionsebene.

3. Dieses Urteil ist ein ›gemischtes Urteil‹. Das bedeutet, dass es von Annahmen abhängig ist, die von verschiedenen Disziplinen zu verantworten sind. Die erste Aufgabe ist es also zu klären, welche Teilurteile nötig sind, um zu unserem moralischen Urteil zu kommen. 4. Diese Teilurteile, die für das moralische Urteil erforderlich sind, konstituieren Forschungsfragen: Was kann man mit Enhancement-Technologien alles machen? Was wird man in Zukunft wahrscheinlich damit machen können? Welche Auswirkungen wird das auf die Erfahrung von körperlichen und geistigen ›Defiziten‹ haben?

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 12 votes