Download PDF by Oscar Schisgall: Blick Nach Vorn: Der Aufstieg des Markenartikel-Herstellers

German 9

By Oscar Schisgall

Show description

Read Online or Download Blick Nach Vorn: Der Aufstieg des Markenartikel-Herstellers Procter & Gamble PDF

Best german_9 books

Download e-book for iPad: Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren by Anne Kuhlmann, Regina Zelms

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung consistent with electronic mail.

Download e-book for iPad: Schizophrenie und Lebensqualität by H. Katschnig (auth.), Univ.-Prof. Dr. H. Katschnig,

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler's Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren PDF

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Extra info for Blick Nach Vorn: Der Aufstieg des Markenartikel-Herstellers Procter & Gamble

Sample text

Der BeschluB erging zu spat. In derselben Nacht, noch bevor das Schriftstiick iibergebenwerden konnte, hatten die Gleise Carthage Pike iiberquert. Die Eisenbahngesellschaft hatte P&G eine kleine rote Lokomotive zum Rangieren der Waggons verkauft. Diese stand nun startbereit an der einen StraBenseite. Die Eigentiimer der StraBe fiihlten sich durch all das herausgefordert. Sie waren so wiitend, daB sie einen Trupp von sechzig mit Gewehren, Spitzhacken und Schaufeln bewaffneten Mannern organisiert hatten, urn die Gleise wieder herauszureiBen.

Nachdem sie ihren Vorgesetzten Bericht erstattet hatten, kam umgehend ein Auftrag aus Washington: Von nun an sollte P&G aIle Lager der Union im Eine fruhe Verpackungsanlage (etwa 1881) zeigt James Gambles Entschlossenheit, arbeitssparende Maschinen einzusetzen. 27 Westen mit Seife beliefern. 000 Kisten pro Tag belaufen. Noch einen Monat zuvor hatte die Firma dies fUr unmoglich gehalten. Doch unmoglich oder nicht, der Auftrag muBte ausgefiihrt werden. Die Firma Procter & Gamble begann, aufHochtouren zu arbeiten.

Welcher Preis dafUr gemaB war, dafUr gab es bisher noch keinen Pdizedenzfall. Die Angelegenheit wurde deshalb - man beabsichtigte eine gutliche Einigung - vor Gericht gebracht. 500 Dollar fest. Procter & Gamble zahlte diesen Betrag umgehend und ordnete auch auch gleich das Verlegen der Gleise an. 500 Dollar eine ungebuhrlich niedrige Summe fUr ein permanentes Wegerecht seien. Sie bestanden auf einem wesentlich hoheren Abfindung und gaben P&G zu verstehen, daB man - GerichtsbeschluB hin, GerichtsbeschluB her - nicht einverstanden sei, daB die Gleise die StraBe uberquerten.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 20 votes