New PDF release: Bluttransfusion und Immunsystem: Grundlagen, Methoden und

German 9

By Prof. Dr. N. Müller (auth.), Doz. Dr. Paul Höcker, Prof. Dr. Norbert Müller (eds.)

Show description

Read or Download Bluttransfusion und Immunsystem: Grundlagen, Methoden und klinische Anwendung der leukozytenfreien Erythrozytenpräparationen PDF

Similar german_9 books

Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren by Anne Kuhlmann, Regina Zelms PDF

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung in keeping with email.

Get Schizophrenie und Lebensqualität PDF

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren by Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler PDF

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Extra resources for Bluttransfusion und Immunsystem: Grundlagen, Methoden und klinische Anwendung der leukozytenfreien Erythrozytenpräparationen

Example text

Vox Sang 39: 282-287 31. Wenz B, Apuzzo J, Ahuja K (1980) The preparation of leukocyte-poor red cells from liquid stored blood: An evaluation of the Haemonetics® 102 cell washing system. Transfusion 20: 306-310 32. Wenz B (1983) Microaggregate blood filtration and the febrile transfusion reaction. Transfusion 23: 95-98 Anschrift des Verfassers: Doz. Dr. P. Hocker, Intensiv-Blutbank, Allgemeines Krankenhaus, Alser StraBe 4, A-1090 Wien. Langzeitsubstitution mit leukozytenfreien Erythrozytenkonzentraten: Vermeiden yon febrilen, nicht-hiimolytischen Transfusionsreaktionen und einer Alloimmunisierung im HLA-System S.

In Tabelle 3 sind jene Punkte zusammengefa13t, die diese Hypothese stutzen. Daraus lassen sich nun die Risikogruppen ableiten, die durch die Transfusion seropositiver Blutkonserven besonders geHihrdet sind und die auch eine erhohte Bereitschaft zeigen, schwere CMVInfektionen mit Organmanifestationen aufzuweisen. Zuniichst sind die Feten seronegativer Mutter anzufiihren, wobei eine Primiirin- Bluttransfusion und Zytomegalievirus-(CMV-)Infektion 51 Tabelle 3. Faktoren, die for eine CMV-InJektion bzw.

5 10 LEUKOZ. -RE 3. -RE 4. BUFFYCOATFRElES ERYTHROZYTEN-KONZENTRAT 10 ( 41 %) 1,0 8UFFYCOATFI 5. GEWASCHENES ERYTHROZYTENKONZENTRAT 10 ( 42 %) 1,0 BUFFYCOATFI LEUKOZ. -RE 6. GEFILTERTE ERYTHROZYTEN 0,9 ( 4 %) 0,1 0,4 LEUKOZ. -ARI 7. INKUBIERTES (37°C) OANACH WIE BEl 4. 1,0 ( 4 %) 0,1 0,4 LEUKOZ • - ARI 8. GEFRORENES ERYTHROZYTENKONZENTRAT 0,5 ( 2 %) 0,05 0,2 LEUKOZ. -ARI von uns als leukozytenreich bezeichnet (Tabelle 4), Buffy-coatfreies Erythrozytenkonzentrat und gewaschene Erythrozyten beinhalten eine minimale Leukozyten-Immunisierungsdosis und k6nnen nicht als leukozytenarm bezeichnet werden.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 3 votes