Das Unsichtbare sehen: Bildzauber, optische Medien und by Sabine Haupt PDF

Decorative Arts Design

By Sabine Haupt

Das Bemühen, Unsichtbares – die menschliche Seele, einen Geist, eine Geisteskrankheit, einen Charakterzug, einen Gedanken, einen besonders winzigen Gegenstand – in den Bereich der Sichtbarkeit herüberzuholen, bildete ein zentrales Motiv nicht nur der naturwissenschaftlichen Forschung seit dem 17. Jahrhundert. Die Technisierung des menschlichen Sehvermögens und die Entwicklung apparativer Bildproduktion üben eine Faszinationskraft aus, die auf andere kulturelle Praktiken, nicht zuletzt auch auf die Literatur, ausstrahlt und die gängige Unterscheidung zwischen aufklärerischen und okkulten Tendenzen erschwert. Mit Beiträgen von Hans-Georg von Arburg, Maria-Christina Boerner, Heinz Brüggemann, Danielle Chaperon, Clément Chéroux, Georges Didi-Huberman, Peter Geimer, Sabine Haupt, Fred W. Mast, Max Milner, Juan Rigoli, Gunnar Schmidt, Monika Schmitz-Emans, Ulrich Stadler, Bernd Stiegler.

Show description

Read or Download Das Unsichtbare sehen: Bildzauber, optische Medien und Literatur PDF

Best decorative arts & design books

Get Design-inspired Innovation PDF

Книга Design-inspired Innovation Design-inspired InnovationКниги Менеджмент Автор: James M. Utterback, Bengt-Arne Vedin, Eduardo Alvarez, Sten Ekman, Susan Walsh Sanderson, Bruce Tether, Roberto Verganti Год издания: 2006 Формат: pdf Издат. :World medical Publishing Страниц: 280 Размер: 17,3 Mb ISBN: 9812566953 Язык: Английский0 (голосов: zero) Оценка:Reader's review:Great publication with plenty of examples subsidized by means of experienceI loved this ebook.

Download PDF by Anoop Parikh: Making the Most of Small Spaces

Here's much-needed details on how you can use house successfully in studio flats and in each room of the sizeable domestic. state of the art kitchen equipmaent and garage strategies, creative space-saving rules, and pointers on utilizing colour, trend, texture, and hid and reflected parts assist in making small areas biggeron a smart price range.

Read e-book online Contemporary African Fashion PDF

African model is as assorted and dynamic because the continent and the folk who dwell there. whereas specialists have lengthy famous the significance of garments as a marker of ethnic id, lifestyles levels, political association, and social category, they've got purely simply all started to find African style. modern African style places Africa on the intersection of global cultures and globalized identities, showing the robust artistic strength and impression of newly rising kinds.

New PDF release: Fragments from the Stars

In David Cope's strikingly severe new assortment, Fragments for the celebrities, we see the ongoing improvement of a hugely unique paintings. emerging at once out of Williams' photograph American degree, Cope's voice is all over infused with a attribute stark lyricism-producing the strong paintings that Carl Rakosi has known as his "compassionate realism".

Extra resources for Das Unsichtbare sehen: Bildzauber, optische Medien und Literatur

Example text

3-21, und Michael Hagner, Homo cerebralis (wie Anm. 20), S. , 25 und 63. 40 Sie geht zuriick auf Max Neuburger; vgl. Max Neuburger, Die historische Entwicklung der experimentellen Gehirn- und Ruckenmarkphysiologie vor Flourens, Stuttgart 1897, S. 125. Wiederholt wird sie von Wolfgang Krauss in seinem Aufsatz »Das Organ der Seele«, in: Wunderblock: Eine Geschichte der modernen Seele, hg. von den Wiener Festwochen unter der Leitung von Jean Clair, Cathrin Pichler und Wolfgang Pircher, Wien 1989, S.

Und je unnachsichtiger sie dem Leib zu Leibe riickten, desto divergenter fielen die Antworten iiber den Sitz der Seele aus. ] Descartes hat beym Menschen die Seele in die Zirbeldruse20 einquartieret; la Peironie nach dem Camisius hat ihr das Corpus callosum (den Markbalken) angewiesen. Struve hat sie in den [Ver]Dauungswerkzeugen, und andere im Blute gesucht. Schelhammer ertheilte ihr das verlangerte Ruckenmark, Vieussen die gestreiften Korper, Nuck den eyformigen Mittelpunkt. Die Seele wohnt in der Brust, behaupten einige, denn auf der Brust, sagen sie, empfindet man Beklemmung in Traurigkeit, auf der Brust fuhlt man Flammen im Liebesgeschafte.

Von Ulrich Christians und Ulrike Bokelmann, Frankfurt am Main 1997. s. 155-163). 36 »Le cinematographe est l'art de ne rien montrer. C'est affaire de lumiere et d'ombre. II faut beaucoup d'ombre«; zit. von Jean Collet in seinem Artikel iiber Robert Bresson in der Encyclopaedia Universalis, Paris 1968 ff. -Vgl. die Erklarung Manoel de Oliveiras, der 1996 schrieb: »Das Kino wurde vor hundert Jahren geboren. Es wurde rein geboren: ohne Farbe, ohne Ton. , »I1 cinema aU'origine«, in: Bertetto (wie Anm.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 39 votes