Max Hempel's Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit PDF

German 9

By Max Hempel

Zur Ermittlung eines Zusammenhangs zwischen dem Zustandsschaubild oder dem Umwandlungsverhalten von binaren, ternaren oder komplexen Legierungen mit ihren mechanischen Eigenschaften sind Untersuchungen uber den Reaktions ablauf, uber die Konzentrationsebenen und die auftretenden Kristallarten von besonderer Bedeutung. Dies gilt vor allem auch fur die K1arung des Einflusses von sonderkarbidbildenden Elementen, wie Mo, Cr, V, Zr, Nb und Ti, in Stahlen auf den Verlauf des y-Zustandsraumes und auf die Kristallisations- und Entmischungsvorgange beim Abschrecken und Anlassen [1]. So weist z. B. das method Fe-Nb ein verengtes y-Feld auf [2], und beim method Fe-Nb-C ist ein Abschrecken aus dem y-Gebiet bis zu bestimmten Nb- und C-Gehalten magazine lich. Im Gegensatz hierzu weist das process Fe-Ti ein abgeschlossenes y-Gebiet auf [3], und ein Abschrecken im approach Fe-Ti-C aus dem y-Gebiet fur alle Konzentrationen ist nicht mehr maglich. W. TaFAuTE und A. BUTTINGHAUS [4] ermittelten ein Schaubild, in dem die Schnittflachen der Ebenen verschiedener Ti-Gehalte mit dem y-Raum auf die Ebene des platforms Fe-C projiziert wurden. Hieraus geht hervor, daB mit steigendem Ti-Gehalt das Einphasen-y-Feld immer mehr zusammenschrumpft, um bei Titangehalten 1% zu verschwinden; d. h., bei gleichbleibendem C-Gehalt tri tt nach uberschreiten eines bestimmten Titan gehaltes kein y-Gebiet mehr auf. Bei geringen Ti-Gehalten stehen y-Fe und IX-Fe im Gleichgewicht mit FesC und TiC; in titanreichen Legierungen treten daneben noch die Fe-Ti-Verbindungen FesTi bzw. Fe Ti auf.

Show description

Read or Download Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen PDF

Similar german_9 books

Download e-book for kindle: Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren by Anne Kuhlmann, Regina Zelms

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung in line with e mail.

Download PDF by H. Katschnig (auth.), Univ.-Prof. Dr. H. Katschnig,: Schizophrenie und Lebensqualität

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler's Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren PDF

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Additional info for Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen

Sample text

A) Vollstab 150 10 __- - 55 --~ 10 ~ 4,5 -----4,5 I b) Kerbstab 10 r - - - - - 4,5 Abb. 4-11 Form und Malle der Zug-Druck-Schwingungsproben Kerbstab: Verhältnis D/d = 1,13, tIr = 5,0, r/d = 0,0133; Formzahl (l(k = 4,3 WÖHLER-Linien von ungekerbten und gekerbten Proben der VersuchsWerkstoffe A bis H (vgl. Tab. ---------------,-, 20 C 0 0Vollstab { 5000 C. __ 0 r-- 20°C ~ 0>Kerbstab { 5000 C Q <>- o 1 sohoc Abb. 4 Stahl A (ohne Ti): Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) 43 t I/. 1l~ vw. . /.....

__ 0 r-- 20°C ~ 0>Kerbstab { 5000 C Q <>- o 1 sohoc Abb. 4 Stahl A (ohne Ti): Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) 43 t I/. 1l~ vw. . /..... Vollstäbe I ~ O~ ........ 0 \ " ",Q) '\. /. -m. N_ ----t-- 20·C • -, P. r- Cl (). Q)o uL~ • , ........ :~ ' - - -.. ca _ '\. Kerbstäbe ....... " LI\.. f----,I», '\. r-" "\ -.. . . "" r- ............ t'o.. 7 8 10 10 3 L I-- l- 11 104 I Stahl C (0,56% Ti:) 6 Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) Lastspielzahl 5 20 30 40 I- ~ 1\ I \ I l/ I 10 8 I I 1 '\. '. \.

400°C re- F e- I" "- ... "-b:, ~-Q~- 500°C - -0=- 20°C ~ o 10' 46 20°C ~ c. Cl) Abb. 10 1- 500°C 104 105 Lastspielzahl 10 6 Stahl G (0,5% Mo): Vollstäbe (20, 400 und 500°C), Kerbstäbe (20 und 500° C) 107 108 50 .. ...... :-.. 40 ) ~o ....... VoIlstäbe ~ I r-----.... S r;'J.. ~. ", 30 ~ -H ~. Ol, J ~~ 20 , 'L \ '- -.... i'-- ~ 1l ,. 't..... 11 Stahl H (13% Cr): Voll- und Kerbstäbe (20 und 500°C) 0,9 0,8 0,7 ~ ~:l"" • ° ~. ~ lIj :> /I O,S 0,4 0,3 0,2 0,1 10-2 ~ 11 11 rJ_ _ liJ ~ ........ , • ë"-.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 34 votes