Download PDF by T. Lahousen, P. Hofmann, G. Bertha (auth.), ao. Univ.-Prof.: Dysthymie: Diagnostik und Therapie der chronisch depressiven

German 9

By T. Lahousen, P. Hofmann, G. Bertha (auth.), ao. Univ.-Prof. Dr. med. Peter Hofmann (eds.)

In dem vorliegenden Buch wird erstmals und umfassend die Dysthymie, eine "chronische" melancholy, bearbeitet und dargestellt. Die Erkankung tritt häufig auf und stellt eine große diagnostische und therapeutische Herausforderung für Allgemeinmediziner, Psychiater und Psychotherapeuten dar. Aufgrund des langwierigen Verlaufs gibt es bisher relativ wenig gesichertes Wissen hinsichtlich der Eckdaten der Erkrankung, wie Ursache, Verbreitung, Auswirkung auf den Stoffwechsel, Risiken, Begleiterkrankungen and so forth. Neben den geschichtlichen Aspekten werden in diesem Handbuch vor allem praxisrelevante Darstellungen der Diagnostik und Differentialdiagnostik sowie unterschiedliche pharmakologische bzw. psychotherapeutische Therapieansätze diskutiert. Das Thema wird prägnant und praxisrelevant aufgearbeitet, sodass es als wertvoller Ratgeber für alle therapeutisch Tätigen angesehen werden kann. Aufgrund der einzigartigen Aufbereitung kann es auch als handliches Nachschlagewerk herangezogen werden.

Show description

Read or Download Dysthymie: Diagnostik und Therapie der chronisch depressiven Verstimmung PDF

Similar german_9 books

Read e-book online Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren PDF

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung in keeping with e mail.

New PDF release: Schizophrenie und Lebensqualität

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Download e-book for iPad: Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren by Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Additional info for Dysthymie: Diagnostik und Therapie der chronisch depressiven Verstimmung

Example text

Relativ unauffällig waren die Cluster-Neugierde und Dependenz. Gerade bezüglich der Zielsymptomatik Vermeidungsverhalten kam es im Sertralin-, aber auch Imipraminbehandlungsarm zu nachhaltigen Verbesserungen. Dies war besonders ausgeprägt bei Patienten, die eine Remission ihrer depressiven Symptomatik erlebten. Auch hinsichtlich des dependenten Verhaltens zeigten sich Verbesserungen (Hellerstein et al, 2000). 7. Reine Dysthymie versus "doppelte Depression" Ein wesentliches Problem in der Untersuchung der Wirksamkeit von Therapiestrategien bei der Dysthymie besteht einfach darin, dass zahlreiche dysthyme Patienten zusätzlich Episoden typischer Depression aufweisen.

Am Schluss der Studie sank dieses Niveau bei den reinen Dysthymikern auf zwei Drittel zurück. In einer offenen Untersuchung an 7 jugendlichen Dysthymikern konnte die Wirksamkeit des Paroxetin eindrucksvoll mit einem Therapieansprechen bei fast 3/4 der Patienten nachgewiesen werden (Nobile et al, 2000). Der SSRI Fluvoxamin kam bei 21 dysthymenJugendlichen in einer offenen Studie zum Einsatz und hier zeigte sich nach 8 Wochen ein Therapieansprechen bei S6 % der Patienten, nach einem halben Jahr bei 44 % der Patienten.

Sie waren beide hoch signifikant besser wirksam als Placebo, und es fanden sich keine wesentlichen Unterschiede zwischen den Substanzen. In zwei jüngst veröffentlichten Untersuchungen wurde Amisulprid in der SO mg-Dosierung zum Einen gegen Sertralin (Amore et al, 2001) und zum anderen gegen Paroxetin (Cassano et al, 2002) geprüft. 45 Pharmakotherapie der Dysthymie In der Untersuchung von Amore und Mitarbeitern an 313 Dysthymikern, wobei einige auch eine "doppelte Depression" aufwiesen, fand sich beim Einsatz von Sertralin bis zu 100 mg Tagesdosierung kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen den beiden Prüfsubstanzen zum Endpunkt der Studie nach 3 Monaten.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 22 votes