Get Fließgewässer- und Auenentwicklung: Grundlagen und PDF

German 16

By Heinz Patt (eds.)

Dieses Fachbuch erläutert die Grundlagen und Erfahrungen bei der Entwicklung von Fließgewässern und Gewässerauen. Aktuelle Vorgehen zum Umgang mit einer dynamischen Gewässer- und Auenentwicklung werden nachvollziehbar dargestellt und durch zahlreiche Beispiele aus unterschiedlichen Gewässerlandschaften ergänzt. Zur Erreichung der ambitionierten Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie sind die gewässerökologischen, naturschutzfachlichen und hydromorphologischen Bedingungen (u.a. Hoch- und Niedrigwasser) im Gewässerkörper und in den angrenzenden Bereichen (u.a. die Gewässerauen), bei der Planung und Gestaltung zu berücksichtigen. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist dabei Grundvoraussetzung.

Show description

Read or Download Fließgewässer- und Auenentwicklung: Grundlagen und Erfahrungen PDF

Best german_16 books

Get Naturrecht und Kirche im säkularen Staat PDF

Welches sind die geistigen und ethischen Grundlagen, in denen unser Gemeinwesen wurzelt? Aus welchen moralischen Ressourcen lebt der moderne säkulare Staat zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Nach dem bekannten Wort Ernst-Wolfgang Böckenfördes sind es „Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“.

New PDF release: Mentoring beim Übergang vom Studium in den Beruf: Eine

Stephan Pflaum untersucht in einer dreijährigen Panel-Studie systematisch den Nutzen von Mentoring beim Wechsel vom Studium in den Beruf aus Sicht der Mentees und der MentorInnen. Der Autor präsentiert Rahmenbedingungen für gutes Mentoring und erfolgreiche Mentoringprogramme anhand quantitativer und qualitativer Daten.

New PDF release: Wenn der Tod dem Leben dient – Der Mensch als Lehrmittel:

Der vorliegende Band der Reihe WissenKompakt Medizin veranschaulicht auf unterhaltsame und informative Weise die höchst spannende Geschichte und Entwicklung der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der wissenschaftlichen Bedeutung der Sammlung im Allgemeinen.

Extra info for Fließgewässer- und Auenentwicklung: Grundlagen und Erfahrungen

Sample text

Typische Sedimentfresser sind zum Beispiel der Schlammröhrenwurm (Tubifex tubifex) aber auch viele Zuckmückenlarven (Chironomidae). 3 Ökosytemare Zusammenhänge 29 • Räuber ernähren sich von Konsumenten. 14), aber auch viele heimische Fischarten wie zum Beispiel die Bachforelle (Salmo trutta) oder die Äsche (Thymallus thymallus). Die kleineren Gewässeroberläufe stehen unter dem Einfluss der umgebenden Vegetation, deren Beschattung die Primärproduktion im Gewässer hemmt. In der Benthosbiozönose überwiegt daher im Hinblick auf die Energiezufuhr das Laub.

Von den einzelnen Verwitterungs- und Lösungsvorgängen sind vor allem Phosphate und Stickstoffverbindungen als Nährstoffe von Bedeutung. Ihre Verfügbarkeit fördert die Entwicklung der Pflanzen bzw. hält diese in Grenzen. Der natürliche Eintrag von Phosphor, der in vielen Mineralien enthalten ist, erfolgt zunächst über mineralische Schwebstoffe und in der Folge über relativ bescheidene Lösungsvorgänge. Vor allem aufgrund der geringen Löslichkeit und der starken Adsorption von Phosphationen an Tonpartikeln ist die Konzentration gelöster Phosphate in natürlichen Fließgewässern sehr gering.

15) und Teichmuscheln (Anodonta) erstaunliche Biomassen entwickeln. 8). Gewässerbett Ein weiteres wesentliches Ausstattungsmerkmal natürlicher Fließgewässer sind unterschiedliche Breitenverhältnisse (Breitenvarianz) und unregelmäßige Abfolgen unterschiedlicher Wassertiefen (Tiefenvarianz), wie diese zum Beispiel in Kolken und Furten auftreten. 8 Im silikatischen Millieu findet die Flussperlmuschel (Margaritifera margaritifera), die hier zwischen den Steinen ganze Bänke ausbildet, einen zusagenden Lebensraum (Foto: M.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 38 votes