Download PDF by Andrea Maurer: Handbuch der Wirtschaftssoziologie

German 16

By Andrea Maurer

Das Handbuch der Wirtschaftssoziologie bündelt soziologische Perspektiven auf Wirtschaft und demonstriert den Beitrag soziologischer Erklärungen und Analysen für ein besseres Verständnis wirtschaftlicher Institutionen und Prozesse. Die Beiträge schließen damit sowohl eine Lücke innerhalb der klassischen Soziologie als auch der neoklassischen Ökonomik. Es vermittelt einen fundierten und intestine aufbereiteten Überblick klassischer sozialwissenschaftlicher Zugänge und die Grundposition der neuen Wirtschaftssoziologie. In der zweiten Auflage finden sich darüber hinaus auch wichtige aktuelle Theorieentwicklungen und bedeutende empirische Studien dargestellt. Neu hinzugekommen sind außerdem gesellschaftstheoretische Beiträge zum Kapitalismus bzw. zu Prozessen der Vermarktlichung und Ökonomisierung und zu deren kritischer Wahrnehmung in der Gesellschaft.

Show description

Read Online or Download Handbuch der Wirtschaftssoziologie PDF

Similar german_16 books

Naturrecht und Kirche im säkularen Staat by Hanns-Gregor Nissing PDF

Welches sind die geistigen und ethischen Grundlagen, in denen unser Gemeinwesen wurzelt? Aus welchen moralischen Ressourcen lebt der moderne säkulare Staat zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Nach dem bekannten Wort Ernst-Wolfgang Böckenfördes sind es „Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“.

Mentoring beim Übergang vom Studium in den Beruf: Eine by Stephan Pflaum PDF

Stephan Pflaum untersucht in einer dreijährigen Panel-Studie systematisch den Nutzen von Mentoring beim Wechsel vom Studium in den Beruf aus Sicht der Mentees und der MentorInnen. Der Autor präsentiert Rahmenbedingungen für gutes Mentoring und erfolgreiche Mentoringprogramme anhand quantitativer und qualitativer Daten.

Get Wenn der Tod dem Leben dient – Der Mensch als Lehrmittel: PDF

Der vorliegende Band der Reihe WissenKompakt Medizin veranschaulicht auf unterhaltsame und informative Weise die höchst spannende Geschichte und Entwicklung der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der wissenschaftlichen Bedeutung der Sammlung im Allgemeinen.

Additional resources for Handbuch der Wirtschaftssoziologie

Example text

Sympathy wirkt eigen- und fremdbezogen. Als Grundlage unseres eigenen Gefühls moralischer Billigung informiert sie uns darüber, welches Gefühl andere bei unserer eigenen (Miss-)Billigung einer bestimmten Handlungsweise entwickeln. So lernen wir aufgrund dieser Fähigkeiten allmählich, welche Dosierung und Richtung von Gefühlen in einer bestimmten Situation die Billigung aller finden würde. Daraus ergibt sich die Figur des unparteiischen Beobachters, gleichsam als Regulativ für den moralischen Gefühlshaushalt.

Individual and Collective Choice and Social Welfare. Heidelberg u. : Springer VS. Shefrin, 1981: An economic theory of self-control. Journal of Political Economy 89: S. 392-406. Klassische Positionen der Ökonomie und Soziologie und ihre Bedeutung für die Wirtschaftssoziologie Gertraude Mikl-Horke Die Wirtschaftssoziologie zählt gegenwärtig zu den sich am stärksten entwickelnden Teilen der Soziologie. Das war jedoch nicht immer so, lange Zeit stand sie eher nur als Sammelbegriff für empirische Teildisziplinen wie die Arbeits- oder Konsumsoziologie.

Dieses einheitliche Prinzip gibt es hinsichtlich der Mechanismen von Sympathie und unparteiischem Beobachter, sozusagen als theoretisches Prinzip auf einer höheren Ebene. Die Anwendung dieses Master-Prinzips zeigt gerade auf, dass auf der Ebene der Handlungsprinzipien selbst eine irreduzible Pluralität von moralischen Gefühlen bzw. Tugenden ansetzbar ist. Es gibt kein Master-Prinzip, das jene Pluralität durch eine Art Abwägungskalkül oder 30 Richard Sturn eine eindeutige Wertehierarchie auflösen würde.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 36 votes