Read e-book online Internationale Politik studieren: Eine Einführung (Reihe: PDF

Education

By Martin List

Show description

Read or Download Internationale Politik studieren: Eine Einführung (Reihe: Grundwissen Politik, Band 39) PDF

Similar education books

IELTS Masterclass Student's Book Pack (Book and Multiroom) by Davies, Falla PDF

Trains scholars in wide educational abilities and develops considering ideas. contains on-line IELTS perform attempt.

Read e-book online Baldridge Award Winning Quality: 13th Edition- Covers the PDF

Presents an in depth figuring out of the standards, indicates how you can write an program, and is a device for assessing a firm and constructing plans. first-class counsel and perception.

Also Sprach Zarathustra I-IV, Band 4 (Kritische - download pdf or read online

This can be a precise replica of a e-book released earlier than 1923. this isn't an OCR'd booklet with unusual characters, brought typographical mistakes, and jumbled phrases. This e-book can have occasional imperfections reminiscent of lacking or blurred pages, bad images, errant marks, and so on. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought via the scanning approach.

Download e-book for kindle: The Russian Revolution in Retreat, 1920-24: Soviet Workers by Simon Pirani

The Russian revolution of 1917 was once a defining occasion of the 20 th century, and its achievements and screw ups stay debatable within the twenty-first. This e-book specializes in the retreat from the revolution’s goals in 1920–24, after the civil conflict and firstly of the recent fiscal coverage – and particularly, at the turbulent courting among the operating classification and the Communist occasion in these years.

Extra resources for Internationale Politik studieren: Eine Einführung (Reihe: Grundwissen Politik, Band 39)

Sample text

Primäre Quelle ist hier die Besteuerung wirtschaftlicher Tätigkeit, was allerdings nicht nur eine funktionierende Wirtschaft, sondern auch einen steuerstaatlichen Apparat voraussetzt – für etliche Staaten in Entwicklungsländern bis heute keine Selbstverständlichkeit. Jedenfalls resultiert aus diesem fiskalischen Motiv das staatliche Interesse an florierender Wirtschaft. Und dies wiederum bringt die Staaten international in wirtschaftspolitische Konkurrenz: die Förderung der eigenen Wirtschaft wird andernorts oft als unfair, als politische Verzerrung des Marktes empfunden.

Und das gilt auch im übertragenen Sinne: für die Paradigmen der realen Politik. Es ist nicht die geringste Funktion, die politikwissenschaftliche Forschung, die von unmittelbaren Handlungszwängen ja entlastet ist, zu erfüllen hat, kreativ über den Tag hinauszudenken und Ideen und Konzepte für eine weiterführende Politik zu entwickeln, für alle an ihr beteiligten Akteure. Freilich bedarf es dazu nicht nur der Phantasie und des Mutes, sondern auch der Bereitschaft, vermeintliche Gewissheiten in Frage zu stellen, egal ob es sich dabei um das sichere Ende der Geschichte (Fukuyama 1992) oder das des Kapitalismus (Wallerstein 1982) handelt.

Jahrhunderts ein humanitär motivierter, notfalls auch gewaltsam vorgehender Interventionismus hinzuzufügen. Der – oft bis zur Unkenntlichkeit gemischten – Motive für Gewalt in der internationalen Politik gibt es also viele, und die Vorbereitung auf den Eventualfall, in defensiver oder aggressiver Absicht, hat auch die Staatsentwicklung stark geprägt. Nicht nur waren die Staatsausgaben der Neuzeit anfangs ganz wesentlich Militärausgaben (erst im 20. Jahrhundert wurden in einigen entwickelten Staaten die sozialstaatlichen Ausgaben dominant).

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 50 votes