Get Interorganisationale Wertschöpfungsnetzwerke in der PDF

German 9

By Torsten Schonert (auth.)

Die Unternehmen in der deutschen Automobilindustrie arbeiten in Wertschöpfungsnetzwerken zusammen. Bei internationalen Standortentscheidungen wird die interorganisationale Wertschöpfung aber häufig nicht berücksichtigt. So handeln in der Praxis unique gear producer (OEM) oft machtbasiert gegenüber ihren Zulieferunternehmen.

Torsten Schonert untersucht die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der deutschen Automobilindustrie und zeigt auf, wie OEM ihre Zulieferunternehmen dazu motivieren können, ihnen an einen neuen Standort zu folgen. Er verdeutlicht, dass unternehmensübergreifendes Vertrauen und damit einhergehend der Verzicht auf Machtmissbrauch wichtige Parameter darstellen. Langfristig orientierte und vertrauensvolle Wertschöpfungspartnerschaften bilden eine stabile foundation für die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Allerdings ersetzt Vertrauen dabei weder ein gewisses Maß an Kontrolle, noch hebt es den Wettbewerb zwischen den Unternehmen vollständig auf.

Show description

Read or Download Interorganisationale Wertschöpfungsnetzwerke in der deutschen Automobilindustrie: Die Ausgestaltung von Geschäftsbeziehungen am Beispiel internationaler Standortentscheidungen PDF

Best german_9 books

Anne Kuhlmann, Regina Zelms's Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren PDF

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung in line with electronic mail.

Schizophrenie und Lebensqualität by H. Katschnig (auth.), Univ.-Prof. Dr. H. Katschnig, PDF

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Download e-book for kindle: Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren by Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Additional info for Interorganisationale Wertschöpfungsnetzwerke in der deutschen Automobilindustrie: Die Ausgestaltung von Geschäftsbeziehungen am Beispiel internationaler Standortentscheidungen

Example text

1950 ca. 1950 – ca. 1990 seit ca. 1990 sehr hohe vertikale Desintegration sehr hohe vertikale Integration hohe vertikale Integration hohe vertikale Desintegration Abb. /Rennemann, T. (2005), S. 1 Handwerkliche Wertschöpfungsstrukturen und internationale Standortentscheidungen in den Anfängen der Automobilindustrie (ca. 1885 – 1915) Die begrenzte Kaufkraft breiter Bevölkerungsschichten am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte zur Folge, dass Automobile zu jener Zeit ein Luxusgut darstellten.

106 Hinsichtlich der Zulieferstrukturen lässt sich festhalten, dass Zulieferer entweder vollkommen vertikal (Ford) oder in den Konzernverbund des Fahrzeugherstellers (GM) integriert waren. Neben den OEM als dominierenden Akteuren der Wertschöpfungskette existierten Rohmaterial- und Rohstofflieferanten sowie Teile- und Komponentenlieferanten. Die Leistungsumfänge der Letzteren bestanden darin, Teile und Komponenten gemäß genauer Vorgaben des Fahrzeugherstellers zu produzieren. Über die Produktion hinausgehende Wertschöpfungsumfänge umfassten nicht das Leistungsprogramm der Zulieferer.

Gemäß der RDT können Unternehmen jedoch ihre Überlebenschancen verbessern, indem sie Maßnahmen ergreifen, sich an ihre Umwelt anzupassen. Die RDT sieht Organisationen dabei als aktive Einheiten, die ihre eigenen Voraussetzungen für Überlebensfähigkeit und Erfolg schaffen. Dies drückt sich u. a. in der Überzeugung aus, dass es dem Unternehmen frei gestellt ist, mit welchen Lieferanten und Kunden Geschäftsbeziehungen eingegangen werden und zu welchen Konditionen die Geschäftstätigkeit abgewickelt wird.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 5 votes