Get Marktliche Koordination in der dezentralen PDF

German 9

By Claudia Schmidt

Im Rahmen eines "manufacturing reengineering" zeichnet sich in der Produktion ein development zu dezentralen Strukturen und Kooperationen ab. Aktuelle Forschungsansätze stellen die Spezifikation adäquater Mechanismen zur Koordination dezentraler Einheiten in den Vordergrund. Basierend auf der Auktionstheorie untersucht Claudia Schmidt konkrete Koordinationsmechanismen und analysiert diese im Hinblick auf die Merkmale "„Effizienz der Allokation" und "informationstechnische Umsetzbarkeit". Aus den Ergebnissen leitet die Autorin Empfehlungen für die Gestaltung und Umsetzung marktlicher Koordinationsmechanismen in dezentralen Planungsszenarien ab.

Show description

Read Online or Download Marktliche Koordination in der dezentralen Produktionsplanung: Effizienz — Komplexität — Performance PDF

Best german_9 books

Download PDF by Anne Kuhlmann, Regina Zelms: Der Verkäufer-Knigge: Money machen mit Manieren

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser, das gute Produkt und der gute Preis allein genügen nicht. Im Verkauf sind Sie als Mensch, als Persönlichkeit gefragt. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Persönlichkeitsmarketing weiter ent­ wickeln. Wir geben Ihnen in diesem Buch eine Fülle konkreter Informatio­ nen, Ratschläge und Tipps für ein freundliches, respektvolles und erfolgreiches Verhalten im Verkauf: vom Telefonat, über die Aus­ wahl der richtigen Business-Kleidung, dem persönlichen Gespräch bis hin zur Auftragsbestätigung in line with email.

Schizophrenie und Lebensqualität - download pdf or read online

Der fünfte Band der erfolgreichen Reihe "Aktuelle Probleme der Schizophrenie” behandelt den Zusammenhang von Schizophrenie und Lebensqualität nach folgenden Gesichtspunkten: • Grundlagen • Therapie, Kosten und Lebensqualität • Wohnen, Arbeit, soziales Netzwerk • Administrative Epidemiologie der Schizophrenie • Forensisch-psychiatrische Referate

Download e-book for kindle: Koordination im Reverse Logistics: Konzepte und Verfahren by Eberhard Schmid, Prof. Dr. Thomas S. Spengler

Recyclingnetzwerke, bestehend aus vielen unabhängigen Unternehmen, übernehmen für Hersteller von Verbundprodukten gesetzliche Recyclingpflichten. In solchen Netzwerken ist eine effiziente Allokation der vom Hersteller übernommenen Recyclingaufträge durchzuführen. Da das Netzwerk aus unabhängigen Entscheidungsträgern besteht, ist dabei keine zentrale Planung anwendbar.

Additional resources for Marktliche Koordination in der dezentralen Produktionsplanung: Effizienz — Komplexität — Performance

Sample text

Kramer und Sloman, 1989]). Die Software-Agenten, die die dezentralen Einheiten repräsentieren, sind so konzipiert, daß sie autonom die ihnen übertragenen Aufgaben bewältigen, dabei individuelle. Zielsetzungen verfolgen und lokale Problemlösungskompetenz einsetzen. Die lokalen Kompetenzen, Kapazitäten und Informationen kön- nen nur über die lmplementation geeigneter Koordinationsmechanismen für das Erreichen einer effizienten Allokation als globalem, übergeordnetem Ziel genutzt werden (vgl. z. B.

Heterogenität: Durch Multi-Agenten-Systeme ist die Integration komplexer, heterogener Realsysteme (Fabriken mit historisch gewachsenen Maschinenparks oder Fabrikverbundsysteme im Sinne des Global Manufacturing) möglich, da von der internen Funktionsweise der Komponenten - die durch Agenten verwaltet wird - abstrahiert werden kann. • Skalierbarkeit: Darüber hinaus ist die inkrementeile Ausbaufähigkeit der Systeme durch die Aufnahme zusätzlicher Ressourcen zur Anpassung an quantitativ oder qualitativ wachsende Leistungsanforderungen möglich.

Bezüglich der Güteranzahl werden sich für Güter, die in großen Stückzahlen zur Verfügung stehen, aus Effizienzgründen Märkte mit einem standardisierten Transfer der Güter zwischen Anbietern und Nachfragern etablieren. Solche standardisierten Transfers sind jedoch bei der Allokation von Einzelobjekten (oder Objekten in geringen Stückzahlen) nicht nutzbar. In Produktionsnetzwerken liegt meist eine Marktform mit einer mittleren Anzahl von Akteuren/Produktionseinheiten vor (vgl. 1}. KAPITEL 2. ELEKTRONISCHE MÄRKTE 20 Diese können als Nachfrager für einen Produktionsauftrag angesehen werden und stehen einem Anbieter gegenüber (z.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 28 votes