Download e-book for kindle: Mit Tinnitus leben lernen: Ein Manual für Therapeuten und by Cornelia Weise, Maria Kleinstäuber, Viktor Kaldo, Gerhard

German 16

By Cornelia Weise, Maria Kleinstäuber, Viktor Kaldo, Gerhard Andersson

Dieses guide zur Tinnitusbewältigung basiert auf kognitiver Verhaltenstherapie stellt einen Weg aus dem Dschungel falsch angepriesener Therapien dar. Er holt Tinnitusbetroffene bei ihrem Leidensdruck und ihren Beeinträchtigungen im Alltag ab und zeigt ihnen wissenschafltich auf Wirksamkeit geprüfte Möglichkeiten auf, mit ihrem Ohrgeräusch leben zu lernen. Das Besondere am vorliegenden Leitfaden besteht darin, dass er sich zugleich an die Tinnitusbetroffenen selbst wie auch an die Behandler richtet: Zum einen bietet es in patientengerechter Sprache eine leicht verständliche Aufklärung über das Phänomen Tinnitus sowie viele Ideen zur Selbsthilfe, zum anderen bietet es einen praxisnahen, klar strukturierten Einstieg in die kognitiv-verhaltenstherapeutische Tinnitusbewältigung.

Inklusive zahlreicher Arbeitsmaterialien zum obtain für 18 klar verständliche und praktische Behandlungsmodule.

·

Show description

Read Online or Download Mit Tinnitus leben lernen: Ein Manual für Therapeuten und Betroffene PDF

Similar german_16 books

Hanns-Gregor Nissing's Naturrecht und Kirche im säkularen Staat PDF

Welches sind die geistigen und ethischen Grundlagen, in denen unser Gemeinwesen wurzelt? Aus welchen moralischen Ressourcen lebt der moderne säkulare Staat zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Nach dem bekannten Wort Ernst-Wolfgang Böckenfördes sind es „Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann“.

Mentoring beim Übergang vom Studium in den Beruf: Eine by Stephan Pflaum PDF

Stephan Pflaum untersucht in einer dreijährigen Panel-Studie systematisch den Nutzen von Mentoring beim Wechsel vom Studium in den Beruf aus Sicht der Mentees und der MentorInnen. Der Autor präsentiert Rahmenbedingungen für gutes Mentoring und erfolgreiche Mentoringprogramme anhand quantitativer und qualitativer Daten.

Read e-book online Wenn der Tod dem Leben dient – Der Mensch als Lehrmittel: PDF

Der vorliegende Band der Reihe WissenKompakt Medizin veranschaulicht auf unterhaltsame und informative Weise die höchst spannende Geschichte und Entwicklung der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der wissenschaftlichen Bedeutung der Sammlung im Allgemeinen.

Additional resources for Mit Tinnitus leben lernen: Ein Manual für Therapeuten und Betroffene

Sample text

Gehirntumoren, multiple Sklerose). Beim sekundären zentralen Tinnitus geht man davon aus, dass das Ohrgeräusch zwar primär peripher entstanden ist, sich dann aber durch Plastizitätsvorgänge im auditorischen Kortex „verselbständigt“ hat. Hier lässt sich eine große Ähnlichkeit zum Phantomschmerz beobachten, weshalb diese Tinnituskategorie auch als „Phantomtinnitus“ bezeichnet wird (De Ridder et al. 2011). 2 fasst die genannten Kategorien entsprechend der Genese der Ohrgeräusche noch einmal zusammen.

Pothier 2009). Lärmtraumata, langanhaltend wie auch kurzfristig auftretend (Knalltrauma), zählen zu den häufigsten Tinnitusursachen.  B. durch einen Silvesterknaller) oder infolge einer Operation im Mittelohr entwickelt hat. ), können zu irreparablen Schäden im Innenohr führen, die mit Lärmschwerhörigkeit und ggf. Tinnitus einhergehen. Das Akustikusneurinom ist ein äußerst seltener, gutartiger Tumor, der über einen Zeitraum von mehreren Jahren langsam wächst. Charakteristisch ist meist eine begleitende, langsam fortschreitende, einseitige Hörminderung, die anfangs oft gar nicht wahrgenommen wird.

Obwohl die Angaben zur Häufigkeit (Prävalenzraten) aufgrund unterschiedlicher Definitionen von Tinnitus stark schwanken – zwischen 5 und 19 % bei Erwachsenen – kann man trotzdem daraus schlussfolgern, dass es sich bei Tinnitus international um ein sehr häufig auftretendes Phänomen handelt.  B. Auftreten eines Tinnitus von mindestens 5 Minuten Dauer im gesamten bisherigen Leben). Betrachtet man nur chronisch bestehende Ohrgeräusche, die mit mittelstarker bis starker Beeinträchtigung einhergehen, sinken die Häufigkeitsraten deutlich ab.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 7 votes