Download PDF by Homer: Odyssee. German

Ancient Classical

By Homer

Homer: Odyssee

Edition Holzinger. Taschenbuch

Berliner Ausgabe, 2016, four. Auflage

Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger

  • Entstanden vor seven hundred v. Chr. Die Zuschreibung ist ungesichert. Der textual content folgt der Übersetzung von Johann Heinrich Voß.

Textgrundlage ist die Ausgabe:

  • Homer: Ilias / Odyssee. Übers. v. Johann Heinrich Voß, München: Winkler Verlag, 1976.

Herausgeber der Reihe: Michael Holzinger

Reihengestaltung: Viktor Harvion

Umschlaggestaltung unter Verwendung des Bildes: Homer

Gesetzt aus der Minion professional, 10 pt.

Show description

Read Online or Download Odyssee. German PDF

Best ancient & classical books

Dio Cassius: Roman History by Dio Cassius, Earnest Cary, Herbert B. Foster PDF

Dio Cassius (Cassius Dio), ca. a hundred and fifty– 235 CE, used to be born at Nicaea in Bithynia in Asia Minor. at the demise of his father (Roman governor of Cilicia) he went in one hundred eighty to Rome, entered the Senate, and less than the emperor Commodus used to be an suggest. He held excessive places of work, turning into an in depth pal of a number of emperors.

Francesca Santoro L'hoir's Tragedy, Rhetoric, and the Historiography of Tacitus' PDF

Poison, politics, lunacy, lechery - this is often the I Claudius model of Roman historical past! An preliminary perusal of Tacitus' Annales, in translation, confirms sleek readers' prejudices approximately treacherous Emperors and their regicidal better halves, for Tacitus built his brooding narrative with the topics, vocabulary, and imagery of Attic and Roman tragedy.

Get Shifting Genres in Late Antiquity PDF

Moving Genres in past due Antiquity examines the differences that happened in quite a lot of genres, either literary and non-literary, during this dynamic interval. The Christianisation of the Roman empire and the successor kingdoms had a profound influence at the evolution of Greek and Roman literature, and lots of features of this are mentioned during this quantity - the composition of church heritage, the gathering of papal letters, heresiology, homiletics and apologetic.

A Companion to Josephus - download pdf or read online

A better half to Josephus presents a set of readings from foreign students that discover the works of the 1st century Jewish historian Flavius Josephus. Represents the 1st single-volume selection of readings to target Josephus Covers quite a lot of disciplinary ways to the topic, together with reception background beneficial properties contributions from 29 eminent students within the box from 4 continents finds vital insights into the Jewish and Roman worlds in the mean time whilst Christianity used to be gaining flooring as a circulate

Additional info for Odyssee. German

Example text

Damit begab sich Noëmon wieder zum Hause des Vaters. Aber die beiden trotzigen Freier packte Entrüstung, sie unterbrachen den Wettkampf und hießen die andern sich setzen. Unter ihnen ergriff das Wort der Sohn des Eupeithes, heftig erregt; vor Wut war völlig umnebelt sein Denken, seine Augen funkelten hell wie loderndes Feuer: »Ha! Telemachos hat es geschafft! Er reiste tatsächlich frech nach Pylos, während wir glaubten, er schaffe es niemals! Uns - so vielen! - zum Trotz verschwindet der Knabe im stillen, zieht sich ein Schiff ins Wasser und wählt sich die tüchtigsten Leute!

Dieser erdachte sich einen listigen Anschlag; er wählte unter dem Volke zwanzig der tapfersten Männer und legte sie in den Hinterhalt; ein Festmahl ließ er auf andrer Stelle bereiten. Dann zog er aus mit Rossen und Wagen, einzuladen den Hirten der Völker, im Sinn das Verbrechen. Dem Nichtsahnenden gab er Geleit, dann schlug er beim Essen plötzlich ihn tot; so fällt den Stier an der Krippe ein Schlächter! ' Derart sprach er, doch mich erschütterten Schmerz und Entsetzen. Auf dem sandigen Strande saß ich und weinte; nicht länger mochte ich leben und aufschauen zu den Strahlen der Sonne.

Listig verstellte er sich und spielte den lungernden Bettler, wie er doch keineswegs bei den Schiffen der Griechen sich zeigte! Derart schlich er in Troja sich ein. Es entdeckte ihn niemand. Ich nur erkannte ihn unter der täuschenden Hülle und stellte gleich ihn zur Rede; er gab mir, mit Vorbedacht, ausweichend Antwort. Aber ich badete ihn und salbte den Körper mit Öl ihm, gab ihm neue Gewänder und sprach den verbindlichen Eidschwur, ihn als Odysseus unter den Troern nicht zu verraten, bis ihm der Rückweg geglückt zu den schnellen Schiffen und Zelten.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 50 votes